Die Außenplätze sind seit Sonttag für den Spielbetrieb freigegeben. Wie bereits in den Hinweisen zum Saisonbeginn erwähnt, sollten die Plätze so früh in der Saison möglichst vorsichtig bespielt und eine intensive Platzpflege betrieben werden!

Vielen Dank!

Mehrmals wurde der Termin wegen der kühlen Witterung verschoben, am vergangenen Sonntag hat es dann geklappt: insgesamt hatten sich 18 Arbeitswillige eingefunden, die in zusammen 86 Arbeitstunden ordentlich Gas gaben und unter fachkundiger Anleitung von Axel Möller unsere Außenplätze für die kommende Freiluftsaison präparierten.

Die rekordverdächtige Arbeitsbeteiligung wurde mit reichlich Sonnenstrahlen belohnt - zu tun gab es schließlich genug: die alte Asche abkratzen und abtragen, Plätze walzen, neue Asche aufbringen und anschließend die Plätze einschlemmen und glattziehen.

Allen Helfern und der Fa. Möller ein herzliches Dankeschön für den tollen Einsatz!

  • 2014_003
  • 2014_004
  • 2014_005
  • 2014_006
  • 2014_007
  • 2014_008
  • 2014_009

Simple Image Gallery Extended

Über eine gute Beteiligung bei den im Rahmen des diesjährigen Anschlagfestes ausgetragenen Doppel-Vereinsmeisterschaften konnten sich die Sportwarte Jens Küppers und Sven Kolekta freuen.

Insgesamt 11 Paarungen nahmen an den Titelkämpfen teil. Bei den Damen setzte sich das Doppel Tina Früh und Stefanie Frank in Gruppenspielen gegen ihre jeweiligen Gegnerinnen durch, den zweiten Platz belegten Monika Drögemöller und Hedwig Kerkmann. Bei den Herren(ü40) wurden ebenfalls Gruppenspiele ausgetragen, hier gewannen Dieter Krause und Werner Griese vor Michael Dehardt und Berthold Sudhues.

Siegerinnen im Damen-Doppel: T. Früh & St. Frank

In der offenen Herren-Konkurrenz standen sich im Endspiel die Paarungen Achim Bock / Sven Kolekta und Norbert Penger / Jens Küppers gegenüber. Aufgrund der schon fortgeschrittenen Stunde wurde das Endspiel in einem langen Satz entschieden. Hier konnten Penger/Küppers mit 9:6 den Sieg für sich verbuchen. Den Dritten Platz belegten Tobias Steltig und Tobias Von Ofen.

  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 005
  • 006
  • 007
  • 008
  • 009
  • 010
  • 011
  • 012
  • 013
  • 014

Simple Image Gallery Extended

Stark besetzt ist der TC Dolberg bei den Herren über 40: erstmalig in der Vereinsgeschichte konnte in dieser Altersklasse eine zweite Mannschaft gemeldet werden. In der anstehenden Sommersaison 2005 nimmt diese neugegründete Mannschaft in der 3. Bezirksklasse erstmalig am Spielbetrieb teil. Sie setzt sich aus alten Hasen der früheren Herren(ü40)-Mannschaft, ehemaligen Herren30-Spielern und erstmalig an Meisterschaftsspielen teilnehmenden Mitgliedern zusammen.

Der Vorstand des TCD wünscht dieser Mannschaft viel Spass und Erfolg in der anstehenden Meisterschaftsrunde!

Die 1. Medenmannschaft des TC Dolberg ist für die kommende Sommersaison in der Bezirksliga gerüstet: ungeschlagen schaffte die Mannschaft um Kapitän Sebastian Meyer den Aufstieg in die Winterrunde und spielt im nächsten Winter ebenfalls in der Bezirksliga.

Die Spiele gegen die Mannschaften des TC Sölderholz und TC Welver wurden jeweils mit 5:1 gewonnen. Gegen die Mannschaft des Lokalrivalen von TuS Westfalia Vorhelm sprang ein 4:2-Sieg heraus, so dass am letzten spieltag die ebenfalls ungeschlagene 2. Mannschaft des Tus 59 Hamm empfangen wurde. Auch hier gewannen die Dolberger mit 4:2, so dass der Aufstieg in die Bezirksliga perfekt gemacht wurde. Die erfolgreiche Winterrunde der Dolberger ist umso höher zu bewerten, da mit Christof Drögemöller und Jens Küppers zwei erfahrene Spieler in die Herren30-Mannschaft gewechselt hatten und somit nicht mehr zur Verfügung standen.


Die 1. Meden des TCD mit Trainer Wilhelm Gatzke