Die Herren-30 und Herren-40 Mannschaften des TC Dolbergs haben in der Sommersaison 2016 den Klassenerhalt geschafft. Beide Mannschaften erreichten in ihrer Gruppe den 4. Platz.

 

Die Herren-30 (als 4er-Mannschaft angetreten) war dabei von Verletzungssorgen geplagt und konnte nicht an einem Spieltag in Bestbesetzung antreten. Andernfalls wäre wohl mehr möglich gewesen. Immerhin konnten die beiden Heimspiele gegen den Letter TC und das Derby gegen TuS Westfalia Vorhelm mit 4:2 gewonnen werden. Beide Partien konnten nach hartem Kampf gewonnen werden. Gegen Lette gingen alle 4 Einzel in den 3. Satz und auch gegen Vorhelm konnten zwei Einzel erst im Entscheidungssatz gewonnen werden. Durch die beiden Siege war der Klassenerhalt sicher.

 

Mit 1:5 musste man sich jeweils dem TC Sölderholz 2 und dem Gruppensieger ESV Hamm geschlagen geben. Beim TC Herringen kassierte das Team eine 2:4-Niederlage – konnte aber an diesem Tag auch nur mit 3 Spielern antreten.

 

Zum wiederholten Male konnte sich auch die Herren-40 in der Kreisliga behaupten. Dabei begann die Saison äußerst unglücklich. Gegen TuS 59 Hamm 2 und den DJK Werl-Büderich gab es jeweils eine 4:5-Niederlage. In beiden Partien waren die Dolberger nah dran am Sieg – mussten sich jedoch jeweils nach einem 3:3 nach den Einzeln noch geschlagen geben.

  

Nach der Sommerpause gab es gegen den souveränen Gruppensieger Dortmunder TC Gartenstadt eine 3:6-Niederlage. Damit kam es auf das letzte Saisonspiel gegen die ebenfalls sieglose Mannschaft vom TV Speckbrett Hemmerde an. Hier machte das Team bereits nach den Einzeln alles klar. Nach einem souveränen 8:1-Erfolg konnte der Klassenerhalt gefeiert werden. Wichtig, da die Mannschaft im nächsten Jahr als Herren-50 antreten möchte. Somit kann man dort ebenfalls in der Kreisliga an den Start gehen.