In der letzten Ferienwoche fand von Mittwoch bis Sonntag das letztjährige Jugendlager statt. Im Vergleich zu 1998 hatte sich die Teilnehmerzahl mittlerweile verdoppelt: 18 Jugendliche nahmen dieses Vereinsangebot wahr. Bei "echt supi" Wetter und (fast) ununterbrochener Hip-Hop-Beschallung wurde ausgiebig Tennis gespielt, Wasserschlachten ausgetragen, gegrillt und jeden Abend ein Lagerfeuer gemacht.

Da das eingeplante große Malteser-Zelt nicht verfügbar war, wurde schnell umdisponiert und eine Zeltstadt aus vielen kleinen Zelten errichtet. Der Spielbetrieb wurde morgens durch die Jüngsten eröffnet - Originalton aus dem Nachbarzelt: "Ey, laß uns Tennis spielen – Platz 2 ist frei!". Welch ein Glück, denn morgens um 7.30 Uhr ist bei uns in Dolberg die Anlage meistens schon überlaufen.....

Obwohl also schon ganz früh mit dem Tennis begonnen wurde und die Trainingseinheiten die Kids Kraft (und die Trainer Nerven) kosteten, waren einige scheinbar gar nicht ausgelastet. Wer allerdings bestimmte Grenzen überschritt hatte mit ernsten Konsequenzen zu rechnen: Teer und Federn hatten wir nicht, dafür Wasser und Asche zum einpanieren! Das Alter der Teilnehmer reichte von "knapp über Netzhöhe" bis "kurz vor Führerschein". In Bestform können einem die Jungs echt so ziemlich alles von Haarausfall bis Kopfschmerzen bereiten - aber wir (die Betreuer) haben sie trotzdem kleingekriegt! Schließlich wollten alle ja auch irgendwann mal was zu essen haben !

  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 005

Simple Image Gallery Extended