Die Meden des TC Dolberg haben sich im letzten und entscheidenden Spiel gegen die bis dato ebenfalls sieglosen Gäste vom TC Berghofen 2 mit einem klaren 8:1-Erfolg souverän den Klassenerhalt gesichert.Auf heimischer Anlage sorgte Christoph Bußmann an Position 2 schnell für den ersten Punkt. Er ließ seinem Gegner beim 6:0, 6:4 keine Chance. Knapper ging es da schon auf Platz 4 zu. Thomas Stratmann musste den ersten Satz mit 6:4 abgeben, kämpfte aber weiter und konnte die Partie noch wenden. Im knappen zweiten Satz behielt er mit 6:4 die Oberhand. Satz 3 (6:1) wurde dann eine klare Angelegenheit für Dolbergs Nr.4.

Auch für Richard Düchting an Position 6 sah es lange Zeit gut aus. Beim Stande von 6:1 und 5:4 vergab er jedoch drei Matchbälle und verlor danach etwas den Faden. Nach langem Kampf musste er sich mit 6:1, 5:7 und 4:6 geschlagen geben. Klare und schnelle Erfolge gab es dann hingegen für Daniel Kerkmann und Felix Schmidt, die im Eiltempo mit 6:0,6:1, bzw. 6:2,6:0 gewinnen konnten. Damit war klar, Pascal Weghake konnte in seinem Einzel schon alles perfekt machen. Schnell konnte er den ersten Satz mit 6:2 gewinnen, doch dann schlichen sich einige Fehler in sein Spiel und er lag im zweiten Satz mit 1:4 zurück. Doch zum Glück war die Schwächephase nicht von langer Dauer und Pascal konnte sein Match noch in zwei Sätzen mit 6:2,6:4 gewinnen.

Damit stand schon nach den Einzeln fest, der Klassenerhalt war geschafft! Nach einer kurzen Regenpause gab es dann noch zur Krönung des gelungenen Tages zwei glatte Doppel-Erfolge für Bußmann/Schmidt und Kerkmann/Weghake (jeweils 6:1,6:0). Das dritte Doppel konnten unsere Gäste aus Berghofen leider nicht mehr spielen, sodass am Ende nach einem 8:1-Erfolg auf den Klassenerhalt angestoßen werden konnte. Ein versöhnlicher Abschluss einer Saison mit zahlreichen Personalproblemen...