Nach einem wahren Krimi hat es das Team der 1. Herren des TC Dolberg geschafft und nach langer Durststrecke wieder einen Aufstieg klar gemacht! Hierbei war die Ausgangslage für die Meden des TC Dolbergs kompliziert und zugleich auch einfach. Ein Sieg gegen die noch ungeschlagene Zweitvertretung des TC RW Aplerbeck musste her. Durch die Niederlage in der Vorwoche durfte dabei, im Falle eines 5:4-Sieges, in den gewonnenen Matches kein Satz abgegeben werden. Erschwert wurde die Situation zusätzlich noch durch personelle Probleme. Die Dolberger reisten nur zu Fünft nach Aplerbeck und mussten somit schon zwei Punkte abgeben. Doch immerhin waren es die ersten fünf der Meldeliste, sodass die Hoffnungen auf den Aufstieg durchaus gegeben waren.

Bei tollem Tenniswetter gingen zunächst Daniel Kerkmann, Christoph Bußmann und Michael Griese auf die Courts in der Einflugschneise des Dortmunder Flughafens. Daniel traf hierbei auf einen altbekannten Gegner, den er schon zweimal ziemlich deutlich besiegen konnte. Dieses Mal sollte es deutlich enger werden, vor allem nachdem Daniel beim Stande von 5:4 im zweiten Satz zwei Matchbälle nicht verwerten konnte und über den Umweg Tie-Break gehen musste. Der verlief mit 7:2 aber recht glatt, was zwischenzeitlich bereits den 2.Dolberger Einzelpunkt bedeutete. Denn Michael Griese machte an Nr.4 kurzen Prozess mit seinem Gegenüber und erzielte mit 6:0 und 6:3 seinen 3.Einzelsieg.

Die erste Niederlage musste hingegen Christoph Bußmann einstecken. Nach schwachem Start schien die Partie im zweiten Satz eine Wendung zu nehmen, doch Christoph konnte eine 4:1-Führung nicht zum Satzausgleich verwerten und musste sich mit 2:6 und 5:7 geschlagen geben. Besser machte es Felix Schmidt in seinem ersten Einzel nach langer Pause. In einem engen ersten Satz behielt er mit 7:0!! im Tie-Break die Oberhand und gab im zweiten Satz gleich gar kein Spiel mehr ab. Thomas Stratmann erging es ähnlich wie Christoph. Trotz Leistungssteigerung und zwischenzeitlicher Führung im zweiten Satz verlor er mit 1:6 und 5:7.

Damit wurde das Aufstiegsrennen zwischen Dolberg und Aplerbeck endgültig zum Krimi. Das abgegebene Doppel eingerechnet führten die Gastgeber somit mit 4:3. Die Dolberger brauchten beide Doppel und durften dabei keinen Satz abgeben. Christoph Bußmann und Michael Griese nahmen dabei schnell Kurs auf den Sieg. Mit 6:1 und 6:1 ließen sie im zweiten Doppel den Gastgebern kaum eine Chance. Deutlich enger verlief das Doppel von Daniel Kerkmann und Felix Schmidt. Die Anspannung war beiden Seiten anzumerken und es entwickelte sich ein Spiel mit sehr vielen leichten Fehlern. Beim Stande von 4:5 und 30:30 fehlten den Aplerbeckern zwischenzeitlich nur noch zwei Punkte zum Aufstieg. Doch im entscheidenden Moment behielten Daniel und Felix die Nerven und erkämpften sich (im wahrsten Sinne des Wortes!) in teils kuriosen Ballwechseln das 5:5. Anschließend lief es wesentlich besser und nach gewonnenem erstem Satz platzte endgültig der Knoten. Mit 7:5 und 6:1 konnte der entscheidende Sieg eingefahren und der Aufstieg in die 1.Kreisklasse perfekt gemacht werden!

Herzlichen Glückwunsch an die komplette Truppe! Zu der (schon vor Jahren) ausgelobten Aufstiegsprämie (Kiste Weizen) stehe ich natürlich nach wie vor...;-)
Sportliche Grüße - der Webmaster...